Ein bisschen Geschichte

Wetten gab es lange Zeit nur für Pferderennen oder Hunderennen. Fußballwetten galten als illegal, wurden verboten und nur in speziellen Räumen durchgeführt, von denen ein kleiner Kreis von Insidern wusste. Fußballwetten haben sich von geschlossenen Glücksspielhäusern zu Online-Plattformen entwickelt, auf denen sie derzeit für jedermann verfügbar sind.

Fußball Wetten Geschichte

Die ersten Wetten waren illegal und wurden auf der Straße oder in geschlossenen Räumen durchgeführt. Es gab kein klar strukturiertes Wettsystem und die Spieler setzen entweder auf den Sieg einer der Mannschaften oder auf das Unentschieden. Später, als die Beliebtheit der Wetten zunahm, entwickelten die Spieler ein Punktesystem, mit dem sie versuchten, mögliche Ereignisse des Spiels vorherzusagen.

Das änderte sich 1960, als das Glücksspiel in England erlaubt wurde. Es tauchten Buchmacher auf, deren Aktivitäten lange Zeit begrenzt waren. Insbesondere konnten Buchmacher nur mit abgedunkelten Fenstern und ohne sichtbare Werbung arbeiten, konnten jedoch verschiedene Strategien und Fußballwettsysteme entwickeln und eine große Anzahl von Spielern anziehen.

Mit der zunehmenden Popularität des Fußballs wuchs auch die Popularität der Wetten. Im Jahr 1990 wurden Fußballspiele jedes Wochenende im Fernsehen übertragen, und die Zahl der Fußballfans stieg. Die Spieler konnten nun auf ihre Lieblingsteams wetten und das Spiel im Fernsehen sehen. Zu dieser Zeit wurden die Buchmacher sehr populär, entwickelten die meisten Arten von Fußballwetten und zogen eine große Anzahl von Kunden an.

Mit dem Aufkommen der Online-Buchmacher hat das Fußball-Wetten ein neues Niveau erreicht. Fußball-Wetten wurden für alle, die eine Internetverbindung haben, verfügbar. Es gibt jetzt neue Arten von Wetten, die zuvor nicht verfügbar waren, z. B. Wetten auf gelbe und rote Karten oder auf Geldstrafen. Der Komfort und die Geschwindigkeit des Online-Wettens ermöglichen es den Online-Buchmacher, neue Kunden zu gewinnen. Laut Statistik nimmt jeder Vierte an Online-Wetten mindestens einmal teil. Unter den Bedingungen einer harten Konkurrenz sind Online-Buchmacher gezwungen, ihre Gewinnspannen zu reduzieren, neue Wettarten anzubieten, Schiedsverfahren anzubieten und strenge Regeln einzuhalten.