Aktuelle Einzelveranstaltungen - Veranstaltungen vor Ort - Gott und die Welt - Theologie und Gesellschaft  

 
Gott und die Welt - Theologie und Gesellschaft
 
Mi, 18.10.2017, 19.30 Uhr
Evang. Forum, Hersbruck, Buchhandlung Lösch
 
In Büchern das Leben lesen
Anhand von aktuellen Romanen über die großen Fragen des Lebens ins Gespräch kommen

 
Liebe und Tod - Schuld und Verantwortung - die Würde des Menschen - warum lässt Gott das Leiden zu - Romane nehmen zu vielen Themen Stellung, die die Menschen von jeher beschäftigen.
Wir wollen im Herbst 2017 über den Roman "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells sprechen.
Er erzählt von drei Kindern, die behütet aufwachsen. Durch einen Autounfall verlieren sie ihre Eltern und werden in ein Internat gegeben. Dort geht jeder seinen Weg, um mit dem Schicksalsschlag fertig zu werden. Aus dem draufgängerischen Jules, dem Ich Erzähler des Romans, wird ein schüchterner Schüler und später ein mäßig erfolgreicher Mitarbeiter einer Musikfirma, der unter seiner "Talentlosigkeit" leidet und den letzten gemeinsamen Momenten mit seinem Vater nachtrauert, von dem er fast schon pflichtgemäß die Liebe zur Fotografie übernommen hat.
Im zweiten Teil rekonstruiert Wells aus Erinnerungen und Fragmenten die Liebesgeschichte zwischen Jules und Alva, zwei Menschen, die beide nie über den großen Verlust ihrer Kindheit hinwegkommen, aber dann, nach vielen Hindernissen, selbst eine Familie gründen, um die Einsamkeit zu besiegen.
Die vorherige Lektüre des Romans ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung.
Moderation: Pfarrerin Nicola Neitzel
 
Kosten: Eintritt frei, Spende erwünscht
   
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Gott und die Welt - Theologie und Gesellschaft
 

 
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und für alle Interessierten zugänglich!